Malerbetrieb Kühn stellt sich vor

Harald Kühn mit sei­nem aktu­el­len Team: Eli­seo Ben­nar­do und Fried­bert Uhlig


Vor 30 Jahren …

… wur­de die Fir­ma Maler­be­trieb Kühn e. K. in Offen­bach-Rum­pen­heim gegrün­det. Maler- und Lackie­rer­meis­ter und Raum­aus­stat­ter Harald Kühn und sein Team ste­hen für • kom­pe­ten­te Bera­tung • Zuver­läs­sig­keit • sau­be­re und fach­ge­rech­te Arbeits­aus­füh­rung • fai­re Prei­se
Dabei steht die Zufrie­den­heit der Kun­den an ers­ter Stelle.

Wir füh­ren alle anfal­len­den Maler- und Lackier­ar­bei­ten sowie Boden­be­lags­ar­bei­ten im Innen- und Aus­sen­be­reich fach­ge­recht für Sie aus. Zu unse­ren Kun­den zäh­len Pri­vat­kun­den, Haus­ver­wal­tun­gen, Archi­tek­ten und öffent­li­che Auf­trag­ge­ber.
Harald Kühn ist auch Mit­glied in der Maler- und Lackie­re­r­in­nung Rhein-Main. Durch Wei­ter­bil­dungs­se­mi­na­re ist unser Betrieb immer auf dem neu­es­ten Stand und wir set­zen dies in unse­ren Arbei­ten um. Wir ver­ar­bei­ten aus­schließ­lich Qua­li­täts­pro­duk­te von nam­haf­ten Her­stel­lern. Dass wir uns in all den vie­len Jah­ren so posi­tiv ent­wi­ckeln konn­ten, ver­dan­ken wir vor allem unse­ren treu­en Kun­den und möch­ten uns dafür herz­lich bedanken.

Harald Kühn und sein Team freu­en sich auch wei­ter­hin auf gute Zusam­men­ar­beit mit ihren Stamm­kun­den sowie Neukunden.

Maler­be­trieb Kühn e. K.
Enk­hei­mer Str. 34 • 63075 Offen­bach-Rum­pen­heim • Tele­fon 069 / 86 82 04

Da wird unser Bürgel ganz schön grün!

Fast 1.000 Bäum­chen haben in den Läden und Büros der Bürgeler Geschäfts­welt Anfang Dezem­ber dar­auf gewar­tet, in die Woh­nun­gen und auf die Fens­ter­bän­ke des Offen­ba­cher Stadt­teils ent­führt zu wer­den. Bei unse­rer Weih­nachts­ak­ti­on ver­schenk­ten die Gewer­be­trei­ben­den das grü­ne Dan­ke­schön an ihre Kunden.

„Die Advents­zeit soll mit etwas Nach­hal­ti­gem ver­schönt wer­den“, meint dazu 1. Vor­sit­zen­de Wil­ma Brand­ner. „Jedes Bäum­chen soll unse­re Kun­den den Advent in ihr Zuhau­se zau­bern, wor­an sie sich noch lan­ge erfreu­en können.“

Die Bäum­chen stam­men vom Ver­eins­mit­glied Chris­ti­ne Wen­zel, der blu­men­la­den. Ein Tipp von ihr: In der Woh­nung kühl oder drau­ßen vor das Fens­ter stel­len, ab und zu gie­ßen, dann erfreut das Bäum­chen über Weih­nach­ten hin­aus und kann nächs­tes Jahr umge­topft oder in den Gar­ten gepflanzt wer­den und wei­ter wach­sen.
Bür­gel aktiv hat auch an die Bewoh­ner des Anna-Emer­ling-Heims in Rum­pen­heim gedacht und eini­ge Bäum­chen für die Weih­nachts­de­ko gespendet.