Grüner Adentsgruß aus Bürgel

24.11.2022

700 ech­te klei­ne Nadel­bäu­me als Advents­gruß wer­den ab heu­te in den Läden und Büros der Bür­ge­l­er Geschäfts­welt verteilt.

Foto: designbüro.mantz

Bei der Weih­nachts­ak­ti­on von Bür­gel aktiv ver­schen­ken die Gewer­be­trei­ben­den das grü­ne Dan­ke­schön an ihre Kun­den. war­ten ab heu­te in den Läden und Büros der Bür­ge­l­er Geschäfts­welt dar­auf, in die Woh­nun­gen und auf die Fens­ter­bän­ke des Offen­ba­cher Stadt­teils ent­führt zu wer­den. Bei der Weih­nachts­ak­ti­on von Bür­gel aktiv ver­schen­ken die Gewer­be­trei­ben­den das grü­ne Dan­ke­schön an ihre Kun­den. „Die Advents­zeit soll mit etwas Nach­hal­ti­gem ver­schönt wer­den “, Die Vor­sit­zen­de Wil­ma Brand­ner sagt dazu: „Jedes Bäum­chen soll unse­ren Kun­den den Advent ins Zuhau­se zau­bern, auch dar­über hin­aus kön­nen sie sich dar­an erfreu­en.“ Die Bäum­chen stam­men vom Ver­eins­mit­glied Chris­ti­ne Wen­zel, der blu­men­la­den. Ein Tipp von ihr: in der Woh­nung kühl oder drau­ßen vor das Fens­ter stel­len, ab und zu gie­ßen, dann erfreut das Bäum­chen über Weih­nach­ten hin­aus und kann nächs­tes Jahr umge­topft oder in den Gar­ten gepflanzt wer­den und wei­ter wachsen.

Text: Vero­ni­ka Scha­de, Offen­bach Post.

Bürgel denkt schon an den Frühling

Offen­bach, 01.02.2019 — Auf Initia­ti­ve des Gewer­be­ver­eins Bür­gel aktiv e.V. und dank dem gro­ßen Enga­ge­ment von Sten­ger Gar­ten- und Land­schafts­ser­vice GmbH wur­den 13 Beton­pflanz­kü­bel auf der Rum­pen­hei­mer- und Offen­ba­cher Stra­ße üppig mit ins­ge­samt 2.500 Früh­jahrs­blü­her-Blu­men­zwie­beln bepflanzt. Mit einem fröh­li­chen Far­ben­pot­pour­ri aus Kro­kus­sen, Nar­zis­sen und Tul­pen, will der Gewer­be­ver­ein und sei­ne Mit­glie­der einen Bei­trag dazu leis­ten, Bür­gel im Früh­jahr 2019 bunt auf­blü­hen zu lassen.
Wil­ma Brand­ner und Susan­ne Mantz von Bür­gel aktiv freu­en sich, dass Sten­ger Gar­ten- und Land­schafts­ser­vice GmbH den Ver­ein unter­stützt und ein bun­tes Zei­chen zur Ver­schö­ne­rung von Bür­gel im Früh­jahr setzt.