Heilpraktiker Andreas Kramer stellt sich vor

Guten Tag,
darf ich mich vor­stel­len? Ich bin Andre­as Kra­mer, lebe seit über 20 Jah­ren in Bür­gel – dem für mich schöns­ten Teil Offen­bachs – und bin etwa genau­so lan­ge Heil­prak­ti­ker.
In einer Zeit, wo stän­dig neue Medi­ka­men­te gefun­den und die medi­zi­ni­schen Gerä­te eine schier unvor­stell­ba­re Prä­zi­si­on erreicht haben, mag man sich wohl fra­gen, was es denn noch für einen Sinn hat zu einem Heil­prak­ti­ker zu gehen?

Nun, ich sehe mei­ne Arbeit nicht als Ersatz, son­dern als Ergän­zung zur Schul­me­di­zin. Denn ich kann gewis­se Din­ge anbie­ten, die ein Arzt im Rah­men des­sen, was die Kas­sen­me­di­zin erlaubt, gar nicht leis­ten kann.

Dabei sind mir vor allem drei Din­ge wich­tig:

Zeit. Ich neh­me mir sehr viel Zeit (ein Erst­ge­spräch dau­ert min­des­tens eine Stun­de), um ein umfas­sen­des Bild der Per­son, die vor mir sitzt zu erhal­ten.

Ganz­heit­lich­keit. Ich sehe jede Krank­heit als Teil eines Gan­zen, als Teil einer Geschich­te, die ich anhö­ren und ver­ste­hen möch­te. Dar­um sagen wir Homöo­pa­then: wir behan­deln kei­ne Krank­hei­ten, wir behan­deln nur gan­ze Men­schen.

Ver­füg­bar­keit. Wenn Sie mich kon­tak­tie­ren, dann bekom­men Sie inner­halb von 2–3 Tagen einen Ter­min. Nur wenn ich mal Feri­en mache, kann es län­ger dau­ern. Und ich leis­te mir den Luxus, auch abends und am Wochen­en­de zu arbei­ten, um im Not­fall für mei­ne Pati­en­ten erreich­bar zu sein, und mache auch Haus­be­su­che.

Also, wenn Sie ein gesund­heit­li­ches Pro­blem haben – ich bin ger­ne bereit, es mir anzu­hö­ren und Sie dabei ken­nen zu ler­nen. Ich kann Ihnen nicht ver­spre­chen, dass ich es hei­len kann, aber ich wer­de Sie nach bes­tem Wis­sen und Gewis­sen und mit der gan­zen Kraft mei­nes Her­zens behan­deln.


Mit freund­li­chen Grü­ßen

Andre­as Kra­mer
Heil­prak­ti­ker
Strack­gas­se 14 HH · 63075 Offen­bach
T: 069 82 36 74 56 · M: 0151 25 23 81 11
www.homöopathie-schule.de