Früher — Gestern — Heute

Der Gewer­be­ver­ein Bür­gel aktiv e. V. im Wan­del der Zeit

Am 22. Sep­tem­ber 2019 fei­ert der Bür­gel­er Markt 40. Jubi­lä­um. Unter dem Mot­to „Frü­her – Ges­tern – Heu­te“ blickt das heut­zu­ta­ge größ­te Stadt­teil­fest Bür­gels sowie der Gewer­be­ver­ein Bür­gel aktiv e. V. auf vie­le ereig­nis­rei­che Jah­re zurück. Die größ­te Ein­kaufs­stra­ße Bür­gels – die Lang­stra­ße, ist jähr­lich der Schau­platz des 
Bür­gel­er Markts. Das war nicht immer so.

So war der Blick in die Lang­str. / Ecke Offen­ba­cher Str. 1950..

Die heu­ti­ge Ansicht an der glei­chen Stra­ßen­ecke.

Frü­her
Die ers­te Gewer­be­schau fand im Novem­ber 1979 im Bür­ger­haus Rum­pen­heim mit 
16 Aus­stel­lern statt, durch die Initia­to­ren 
Ger­hard Schwa­ge­reit und Albrecht Krä­mer. Kurz nach der ers­ten erfolg­rei­chen Gewer­be­schau wur­de der Gewer­be­ver­ein „Kreis Bür­gel­er und Rum­pen­hei­mer Fach­ge­schäf­te” gegrün­det, mit dem 1. Vor-
sit­zen­den Hugo Röder – dem Geschäfts­in­ha­ber von Elek­tro Röder. Somit war die Idee gebo­ren, jähr­lich eine Gewer­be­schau zu ver­an­stal­ten. Durch die Gewer­be­schau und dem Zusam­men­schluss zum Gewer­be­ver­ein konn­ten geschäft­lich sowie pri­vat gute Bezie­hun­gen geschlos­sen wer­den. Durch die­se wert­vol­le Ver­bin­dung und Unter­stüt­zung der Geschäf­te unter­ein­an­der ent­stan­den wei­te­re Gewer­be­schau­en. Die zwei­te Gewer­be­schau fand im Jahr 1980 in der Bür­gel­er Jahn­sport­hal­le statt unter dem Namen „Info 80“. Mit dem Inter­es­se an einer wei­te­ren Gewer­be­schau stieg auch die Teil­neh­mer­zahl. Somit nah­men an der zwei­ten Gewer­be­schau von anfäng­lich 16 nun 27 Aus­stel­ler teil.

Gewer­be­schau von 1979 –1989 – alle unter einem Dach.

Im Jahr 1981 durf­ten im Rah­men der drit­ten Gewer­be­schau in der Bür­gel­er Jahn­sport­hal­le Geschäf­te nicht nur ihre Waren oder Dienst­leis­tun­gen aus­stel­len oder bewer­ben 
wie zuvor, son­dern nun auch direkt vor Ort ver­kau­fen. Somit bekam die drit­te Gewer­be­schau zum ers­ten Mal rich­ti­gen Markt­cha­rak­ter und den zu Recht ver­dien­ten 
Namen „Bür­gel­er Markt“.

Wil­ma und Fritz Brand­ner an Ihrem Stand in der Jahn­sport­hal­le 1982.

Nach­dem der Gewer­be­ver­ein drei erfolg­rei­che Gewer­be­schau­en zu ver­bu­chen hat­te, fehl­te die­sem noch eine Art Ver­eins­sym­bol. Somit ent­stand 1982 im Rah­men der vier­ten Gewer­be­schau der „Bür­gel­er Markt­krug“ — ein hand­ge­fer­tig­ter Bembel, der die katho­li­sche Kir­che abbil­det. Rund 50 sol­cher Bembel wur­den extra ange­fer­tigt und als Prä­sent bei beson­de­ren Anläs­sen wie z. B. bei einer Jubi­lä­ums­fei­er oder einer Erklä­rung zur Schirm­herr­schaft etc. auf Gewer­be­schau­en über­reicht. Im sel­ben Jahr wur­de auch das „Bür­gel­er Markt­brot“ von der Bäcke­rei Schil­ling ange­bo­ten. Das Ver­eins­sym­bol der „Bür­gel­er Markt­krug“ und das „Bür­gel­er Markt­brot“ gehö­ren heu­te der Geschich­te an und wer­den nicht mehr her­ge­stellt.

Das Bürgeler Markt Emblem von 1987 für die Prä­sen­ta­ti­on in der Jahn­sport­hal­le Bürgel von dem damals noch genann­ten „Kreis Bürgeler und Rum­pen­hei­mer Fachgeschäfte”.

Ers­te Vor­sit­zen­de des Gewer­be­ver­eins Wil­ma Brand­ner besitzt ledig­lich noch einen „Bür­gel­er Markt­krug“ aus einer Zeit, die Sie bis heu­te sehr schätzt. Wil­ma Brand­ner erläu­tert: „Blu­men sind als Prä­sent bei Fei­er­lich­kei­ten des Gewer­be­ver­eins doch sehr ver­gäng­lich. Dar­um spie­le ich mit dem Gedan­ken den Bür­gel­er Bembel als Ver­eins­sym­bol und als net­te Ges­te wie­der ins Leben zu rufen. Jeder hat­te sich damals dar­über gefreut, ein Teil des Ver­eins zu sein und das hat vor allem einen gro­ßen emo­tio­na­len Wert.

Wil­ma Brand­ner damals in Ihrem Laden­ge­schäft.

Der Gewer­be­ver­ein, damals noch der „Kreis Bür­gel­er und Rum­pen­hei­mer Fach­ge­schäf­te“, brach­te in Bür­gel vie­les in Bewe­gung und orga­ni­sier­te neben dem Bür­gel­er Markt auch Oster- und Weih­nachts­ak­tio­nen. In der Vor­weih­nachts­zeit 1985 erstrahl­ten die Stra­ßen Bür­gels zum ers­ten Mal im war­men Licht, durch die ers­te Weih­nachts­be­leuch­tung dank des Gewer­be­ver­eins.

Prä­sen­ta­ti­on 1980 von Radio Sper­ling noch mit Röh­ren­farb­fern­se­hern.

Ges­tern
Ende Mai 1990 fand der ers­te Bür­gel­er Stra­ßen­markt auf der größ­ten Bür­gel­er Ein­kaufs­stra­ße – der Lang­stra­ße statt. Dies hat Bür­gel auch dem Gewer­be­ver­ein zu ver­dan­ken. Nicht nur der Ver­an­stal­tungs­ort des Bür­gel­er Mark­tes inner­halb von Bür­gel änder­te sich, son­dern es gab auch per­so­nel­le Ände­run­gen beim Vor­stand des Gewer­be­ver­eins. Hugo Röder, war stol­ze 19 Jah­re ers­ter Vor­sit­zen­der des Gewer­be­ver­eins „Kreis Bür­gel­er und Rum­pen­hei­mer Fach­ge­schäf­te“ und leb­te sein Amt mit viel Herz­blut. Als er im Jahr 1998 von Ger­hard Jöst abge­löst wur­de, hin­ter­ließ Röder gro­ße Fuß­stap­fen.

Ger­hard Jöst war vier Jah­re ers­ter Vor­sit­zen­der des Gewer­be­ver­eins, bis Okto­ber 2002 Frank Mott­schel­ler sein Amt über­nahm. Der gro­ße Wen­de­punkt in der Geschich­te des Gewer­be­ver­eins fand im Jahr 2006 statt. Mit der Been­di­gung des Amtes als ers­ten Vor­sit­zen­den von Frank Mott­schel­ler lös­te sich der Ver­ein „Kreis Bür­gel­er und Rum­pen­hei­mer Fach­ge­schäf­te“ kom­plett auf.

1. Vor­sit­zen­de des Gewer­be­ver­eins Bür­gel aktiv e. V. Wil­ma Brand­ner mit dem extra her­ge­stell­ten Bür­gel­er Markt Bembel. Lei­der gibt es nur noch ein Exem­plar davon.

Wil­ma Brand­ner, die seit Stun­de eins der ers­ten Gewer­be­schau als Aus­stel­le­rin mit dabei war, wird im Jahr 2006 von den ver­blei­ben­den Mit­glie­dern zur ers­ten Vor­sit­zen­den gewählt. Somit ist Frau Brand­ner die ers­te Frau bis heu­te im Vor­sitz seit Grün­dung des Gewer­be­ver­eins. Aus dem Kreis Bür­gel­er und Rum­pen­hei­mer Fach­ge­schäf­te hat sich der Gewer­be­ver­ein 2006 unter dem Namen „Bür­gel aktiv e. V.“ neu­for­miert mit rund 25 Mit­glie­dern.

In den 80erJahren war die­ses Signet mit den Bür­gel­er Schlüs­seln und dem Slo­gan das Erken­nungs­zei­chen, wel­ches an jedem Geschäft hing und signa­li­sier­te wer im Gewer­be­ver­ein Mit­glied war.

Im Lau­fe der Zeit gab es vie­le Neu­zu­gän­ge, die sich im Rah­men von Bür­gel aktiv e. V. für ihr belieb­tes Stadt­teil enga­gie­ren und die Ver­eins­äl­tes­ten, die neben Frau Brand­ner, am längs­ten schon beim Bür­gel­er Markt dabei sind, wie z. B. die Fir­ma Radio Sper­ling, die frü­he­re Volks­bank Bür­gel (spä­ter Ver­ei­nig­te Volks­bank Main­gau) und heu­te die Nie­der­las­sung der Frank­fur­ter Volks­bank sowie Geträn­ke Kampf­mann und vie­le mehr.

Heu­te
Bür­gel aktiv e. V. zähl­te bei der Neu­grün­dung im Jahr 2006 rund 25 Mit­glie­der. Aktu­ell sind beim Gewer­be­ver­ein stol­ze 74 Mit­glied­schaf­ten, dar­un­ter diver­se Geschäf­te, Selbst­stän­di­ge, Frei­be­ruf­ler aus Han­del, Hand­werk, Dienst­leis­tung sowie Ver­ei­ne. Damals wie heu­te enga­giert sich der Gewer­be­ver­ein Bür­gel aktiv e. V. auch für beson­de­re Tage im Jahr.

Die 16 Teil­neh­mer von Bür­gel aktiv e.V., die 2015 am 111-jäh­ri­gen RAGA-Jubi­lä­ums­um­zug teil­nah­men: von der Schil­der­ma­le­rin bis zur Hei­le­rin und Kräu­ter­frau, von der Gewand­schnei­de­rin bis zum Holz­fäl­ler und UKW-Tech­ni­ker u.a. In his­to­ri­schen Klei­dern führ­ten die Gewer­be­trei­ben­den einen Ein­blick in das Berufs­le­ben Anfang des 20. Jahr­hun­derts. Foto: Foto­stu­dio Eve­li­ne Con­rads.

Seit 1990 prä­sen­tie­ren sich die Gewer­be­trei­ben­de unter frei­em Him­mel ent­lang der Lang­stra­ße auf 500 m Län­ge.

Neben inter­es­san­ten Oster- und Weih­nachts­ak­tio­nen für ihre Kun­den, betei­ligt sich der Ver­ein seit drei Jah­ren auch in der 5. Jah­res­zeit bei der Kap­pen­fahrt am Faschings­diens­tags mit einem The­men­wa­gen und unter­stützt das när­ri­sche „Ber­je­ler“ Trei­ben. Beim 111-jäh­ri­gen Jubi­lä­um 2015 des Bür­gel­er RAGA-Fest­um­zugs haben 16 Teil­neh­mer ihre orts­an­säs­si­gen Beru­fe von 111 Jah­ren auf­le­ben las­sen, indem sie sich in den jeweils his­to­ri­schen Berufs­klei­dern kos­tü­mier­ten.
Die Mischung aus Tra­di­ti­on und Moder­ne ist ein Spa­gat, den Bür­gel aktiv e. V. immer wie­der gekonnt gelingt. Genau das fin­det sich auch beim 40. Jubi­lä­um des Bür­gel­er Markts im aktu­el­lem Jahr 2019 wie­der. Zusam­men mit dem akti­ven Ver­eins­mit­glied der Agen­tur Weg­ner & Part­ner GmbH hat sich der Gewer­be­ver­ein zum 40. Geburts­tag des Bür­gel­er Markts etwas ganz Beson­de­res ein­fal­len las­sen. Mehr dazu erklärt die ers­te Vor­sit­zen­de von Bür­gel aktiv e. V. Wil­ma Brand­ner: „Wir laden alle herz­lich in unser Wohn­zim­mer ein und gehen gemein­sam auf eine Zeit­rei­se von den Anfän­gen der ers­ten Gewer­be­schau im Jahr 1979 bis hin zur heu­ti­gen Ent­wick­lung des Bür­gel­er Markts. Unser Pavil­lon soll im Frü­her, Ges­tern und im Heu­te zei­gen, wer der Gewer­be­ver­ein Bür­gel aktiv e. V. ist und was wir hier in Bür­gel gemein­sam mit allen Betei­lig­ten über 40 Jah­re hin­weg erreicht haben.“

In die­sem Jahr eröff­net Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Offen­bach Dr. Felix Schwen­ke den 40-jäh­ri­gen Bür­gel­er Markt 2019 und rund 60 Aus­stel­ler machen auf 500 Meter Län­ge das bun­te Gewer­be­trei­ben wie­der zu einem beson­de­ren High­light.

OB Horst Schnei­der bei sei­nem Besuch auf dem Bür­gel­er Markt 2009 am Stand von Gra­fik­de­si­gne­rin Susan­ne Mantz, stell­ver­te­ten­de Vor­sit­zen­de von Bür­gel aktiv e. V. seit 10 Jah­ren.

Die Besu­cher dür­fen sich auf Ange­bo­te für die gan­ze Fami­lie freu­en. Viel-fäl­ti­ge Kuli­na­rik, diver­se Gewinn­spie­le und schö­ne Aktio­nen für Groß und Klein, ste­hen in die­sem Jahr auf dem Pro­gramm. Frü­her wie heu­te ist der Bür­gel­er Markt zur Auf­wer­tung und För­de­rung des Offen­ba­cher Stadt­teils nach wie vor sehr wich­tig. Wil­ma Brand­ner erklärt: „Bür­gel ist ein lebens­wer­ter Wohn­ort. Damit das so bleibt, muss jedes Geschäft wei­ter­hin mit Qua­li­tät über­zeu­gen. Denn lei­der wird der Ein­zel­han­del gene­rell weni­ger und genau das wol­len wir wei­ter­hin und künf­tig in Bür­gel ver­hin­dern. Das ist unser Ziel! Im Grun­de wünscht sich jeder eine geschäft­li­che Sta­bi­li­tät und akzep­tier­te Kom­pe­tenz.“ Die Ver­ant­wort­li­chen vom Bür­gel aktiv e. V. und für den Bür­gel­er Markt Wil­ma Brand­ner, Susan­ne Mantz, Tho­mas Lil­la und Ste­phan Sper­ling freu­en sich auf vie­le Besu­cher und ein freu­di­ges Mit­ein­an­der zum 40. Jubi­lä­um.

Bür­gel aktiv e. V. ist neu in den sozia­len Medi­en: Der Gewer­be­ver­ein Bür­gel aktiv e. V. prä­sen­tiert noch mehr Aktio­nen, Events und Wis­sens­wer­tes rund um den schö­nen Stadt­teil OF-Bür­gel auf der neu­en Face­book-Sei­te unter:
www.facebook.com/buergelaktiv