Heilpraktikerin Andrea Röder stellt sich vor

Ich habe mir mei­nen Traum erfüllt und bin seit August 2015 in mei­ner eige­nen Pra­xis als Heil­prak­ti­ke­rin tätig.

 

Mein beruf­li­cher Wer­de­gang begann mit dem Beruf der Apo­the­ken­hel­fe­rin, gefolgt von einer mehr­jäh­ri­gen Tätig­keit in der AOK Offen­bach und führ­te schließ­lich nach der Geburt mei­ner bei­den Kin­der 2003 zu mei­nem Lebens­wunsch, der Aus­bil­dung zur Heil­prak­ti­ke­rin.
Die prak­ti­sche Tätig­keit begann in der Pra­xis mei­ner Kol­le­gin Pas­cal Daus­ter. Wäh­rend der gemein­sa­men Jah­re erkann­te ich immer mehr die beson­de­re Bedeu­tung der Osteo­pa­thie in der gesamt­heit­li­chen Behand­lung von Pati­en­ten und ent­schied mich auch die­se Fort­bil­dung berufs­be­glei­tend über vier Jah­re durch­zu­füh­ren.

Die Osteo­pa­thie ist eine eigen­stän­di­ge Form der Medi­zin und dient dem Erken­nen und Behan­deln von Funk­ti­ons­stö­run­gen mit­tels Tech­ni­ken die nur mit den Hän­den aus­ge­führt wer­den.
Das Ziel ist es, Funk­ti­ons­stö­run­gen zu erken­nen und zu behan­deln. Dies beschränkt sich dabei nicht nur, wie oft­mals ange­nom­men  auf den Bereich des Bewe­gungs­ap­pa­ra­tes, son­dern auch auf den inter­nis­ti­schen, den Hals-Nasen-Ohren, und den uro­ge­ni­ta­len Bereich, sowie Berei­che der Kin­der­heil­kun­de. Sie stellt in vie­len Fäl­len eine wert­vol­le Ergän­zung zur klas­si­schen Schul­me­di­zin dar, ohne den Anspruch zu erhe­ben die­se zu erset­zen.

Somit ist die Osteo­pa­thie zu einem mei­ner Schwer­punk­te in der Pra­xis gewor­den. Ergän­zend habe ich mich außer­dem mit Fach­aus­bil­dun­gen noch wei­ter­ent­wi­ckelt, die je nach Krank­heits­bild zur Anwen­dung kom­men kön­nen. Dabei han­delt es sich um
• Pflan­zen­heil­kun­de
• Medi-Taping
• Ohr­aku­punk­tur, Eigen­blut­be­hand­lung
• Fuß­re­flex­zo­nen­the­ra­pie
• Vital-und Stoff­wech­sel­ana­ly­se sowie div.
•  Labor­un­ter­su­chun­gen.

Neben der prak­ti­schen Tätig­keit gehö­re ich auch zu KALEIDOSKOP (www.kaleidoskop-gesundheit.de) und hal­te dort Vor­trä­ge zu Gesund­heits­the­men die neben und alter­na­tiv zur Schul­me­di­zin hel­fen kön­nen gesund zu sein.

Als lei­den­schaft­li­che und lang­jäh­ri­ge Yoga Schü­le­rin freue ich mich auch das seit die­sem Jahr ein­mal wöchent­lich ein Yoga­kurs unter Lei­tung der Yoga­leh­re­rin Nina Kuhn aus Mühl­heim bei mir im Pra­xis­ge­bäu­de statt­fin­det.

 

 

 

Natur­heil­kun­de & Osteo­pa­thie

Ober­feld­str. 7  • 63075 Offen­bach am Main
Tel. 0160 902 748 48 • roeder-osteopathie.de