Hamacher Coaching stellt sich vor

Durch Kör­per­spra­che zum Erfolg

Die Macht der wort­lo­sen Spra­che

Über­all wo Men­schen zusam­men­kom­men, reden sie mit­ein­an­der – sogar wenn sie nicht spre­chen. Unser Kör­per ist nie­mals stumm, selbst dann nicht, wenn wir ver­su­chen regungs­los zu blei­ben.

Im Mit­tel­punkt mei­ner Arbeit als Trai­ner und Coach steht der Mensch. Die eige­ne Prä­senz erhö­hen – bedeu­tet zual­ler­erst die eige­ne Wahr­neh­mung für Kör­per­spra­che zu schär­fen, um sou­ve­rän und über­zeu­gend auf­tre­ten zu kön­nen. Reak­tio­nen und Ent­schei­dun­gen unse­rer Gesprächs­part­ner wer­den zu 80 Pro­zent durch non­ver­ba­le Kom­mu­ni­ka­ti­on aus­ge­löst.

Wer erfolg­rei­cher prä­sen­tie­ren, ver­han­deln, ver­kau­fen, moti­vie­ren und füh­ren möch­te, kann durch Kör­per­spra­che ein posi­ti­ves Gesprächs­kli­ma schaf­fen. Denn kei­ne Bewe­gung ist zufäl­lig – unser Kör­per kann nicht auf­hö­ren zu kom­mu­ni­zie­ren.

Das Sys­tem Kör­per­spra­che hat Sub­sys­te­me. Ist eines davon akti­viert, sind die ande­ren blo­ckiert. Oder kön­nen Sie gleich­zei­tig die Augen­brau­en hoch­zie­hen und aggres­siv schau­en?

Stefan-Hamacher-Coaching

Ste­fan Georg Hama­cher (49) arbei­te­te als Prä­sen­ta­ti­ons- und Per­so­na­li­ty-
Coach für Luft­han­sa, Sie­mens, Möl­ler-Hor­cher PR, DB u. a.

Er bie­tet Medi­en-Work­shops mit dem Schwer­punkt Prä­sen­ta­ti­on über Kör­per­spra­che sowie die klas­si­sche Semi­nar­ar­beit für Pri­vat­per­so­nen, klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men und Spit­zen­kräf­te in den Berei­chen, Prä­senz-Trai­ning, Self-Coa­ching, Busi­ness-Soci­al-Com­pe­tence, Füh­ren im Manage­ment sowie Team­ar­beit, Per­so­nal­füh­rung all­ge­mein und Anti-Mob­bing an.